Sonntag, 11. Oktober 2015

Rührei - drei leckere Rezeptvariationen

Rühreier sind schnell und einfach in ihrer Zubereitung und eignen sich perfekt für den kleinen Hunger oder für ein leckeres Frühstück. Dabei ist Rüherei nicht gleich Rüherei, denn man kann es mit den unterschiedlichsten Zutaten verfeinern und zubereiten. Egal ob mit Schinkeneinlage, Gemüse oder verschiedenen Kräutern - Ihrer Kreativität in puncto Kochen sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Rüherei - das Grundrezept

Sie benötigen folgende Zutaten:
  • 8 - 10 Eier
  • 100ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl zum Braten
Erhitzen Sie zunächst das Öl in einer Pfanne, schlagen die Eier auf und geben diese in eine Schüssel. Würzen Sie die Eier mit Salz und Pfeffer und geben Sie knapp 100ml Milch hinzu. Verquirlen Sie alles leicht miteinander und geben Sie es in die heiße Pfanne, Nun nur noch braten, bis das Ei durch gebraten ist und fertig ist das Rüherei.

Rührei mit Schinken und Schnittlauch

Sie benötigen folgende Zutaten:
  • 8 - 10 Eier
  • etwas Schnittlauch
  • 100ml Milch
  • 80 g Schinkenspeck
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Öl zum Braten
Erhitzen Sie auch hier eine Pfanne mit etwas Öl und schlagen Sie die Eier auf. Schneiden Sie den Schinkenspeck in kleine Würfel und geben Sie ihn in die heiße Pfanne. Nun geben Sie die Milch zu den Eiern und würzen diese mit Salz und Pfeffer. Verquirlen Sie die Masse und geben sie diese zu den Schinkenwürfeln. Zum Schluss schneiden Sie den Schnittlauch in kleine Ringe und heben diesen unter das Ei. Geben Sie nun noch zwei Prisen Zucker hinzu und fertig ist das Rührei mit Schinken und Schnittlauch.

Rührei mit Tomate und Basilikum

Sie benötigen folgende Zutaten:
  • 8 - 10 Eier
  • 100ml Milch
  • einige Blätter Basilikum
  • ein bis zwei Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • Öl zum Braten
Schlagen Sie die Eier auf und geben Sie diese in eine Schüssel. Erhitzen Sie in der Zwischenzeit die Pfanne mit etwas Öl und schneiden Sie die Tomaten in kleine Würfel. Verquirlen Sie die Eier wie im Grundrezept mit der Milch und den Gewürzen und geben Sie zunächst die Tomatenwürfel in die Pfanne. Lassen Sie die Tomaten kurz andünsten und geben Sie schließlich die Eier hinzu. Wenn die Eier die gewünschte Konsistenz erreicht haben, können Sie einige Blätter von dem Basilikum in das Rührei zupfen. Das Basilikum sollte allerdings nicht mit gebraten werden, da es ansonsten bitter wird.Rührei ist in circa 15 Minuten zubereitet und man kann es entweder mit Brot oder Baguettes - als kleinen schnellen Snack servieren oder man macht eine komplette Mahlzeit daraus und serviert das Rührei entweder mit Kartoffelpüree, mit Bratkartoffeln oder einem leichten Salat.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

© Kleine Rezepteecke - Kochen, Backen & mehr , AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena