Samstag, 3. Oktober 2015

Grillideen für verwöhnte Gaumen

Früher grillte man einfach eine Wurst oder ein Steak, heute sieht die Welt ganz anders aus. Es ist kaum zu glauben, was zur Grillzeit auf den Grill wandert.

 
Was kann man alles grillen? Die Frage sollte wohl eher lauten: Was kann man nicht grillen?, denn die Auswahl an Grillgütern ist riesig. Früher reichte die Normale Roster oder ein Steak. Heute grillt man Gemüse, Hähnchen, Grillfackeln, mageren Schweinebauch, ja sogar Fisch, Meeresfrüchte und Obst. Bei einem Grillabend darf natürlich auch das gegrillte Brot nicht fehlen. Es gibt unzählige Möglichkeiten.

Welches Gemüse eignet sich optimal um Grillen?

Gemüse bietet verschiedene Geschmacksrichtungen. Am besten eignen sich wohl kleine Maiskölbchen, Zucchini, Kartoffeln, Tomaten oder Paprika. Das Gemüse muss vor dem Grillen nicht großartig gewürzt werden. Etwas Salz reicht völlig. Man kann das Gemüse, außer Tomaten direkt auf den Grill oder in Alufolie eingewickelt grillen.

Besondere Grillkreationen

  • Grillfackeln
Diese kann man schon fertig beim Metzger kaufen oder man lässt sich ganz dünne Fleischscheiben zurechtschneiden. Optimal ist das Fleisch vom Schweinebauch oder wer es etwas fettarmer mag, das Fleisch aus dem Rücken. Die einzelnen Fleischscheiben werden dann um einen Schaschlikspieß gewickelt, sodass optisch eine Art Fackel entsteht. Die fertigen Fackeln können dann noch in eine Marinade eingelegt werden. Auf dem Grill sind die Spieße ganz schnell fertig und werden zu einem wahren Genuss.
  • Hackfleischbrötchen
Das ist besonders lecker. Man schneidet das Brötchen in zwei Hälften, würzt das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Zwiebel und wer es mag, kann auch etwas Kümmel zugeben und etwas Senf und vermischt das Ganze. Die fertige Mischung wird dann etwas dicker auf die Brötchenhälften verteilt und mit der Hackfleischseite nach unten, auf den Grill gelegt, fertig.
  • Gegrillte Banane
Die Banane wird einfach in Alufolie eingewickelt und auf den Grill gelegt. Ein paar Mal wenden und die heiße Banane mit ein wenig Eierlikör beträufeln und als Dessert anbieten.Es gibt unzählige Rezepte oder Vorschläge, was man wie grillen kann. Erlaubt ist, was schmeckt.

Weitere Grillzutaten

Ein Grillabend ohne passende Grillsaucen und Dips wäre kein richtiger Grillgenuss. Es gib eine Vielzahl an verschiedenen Saucen. Diese können scharf, würzig pikant, süß und feurig oder auch mild sein. Hier sind dem Genuss keine Grenzen gesetzt.

Zu späterer Stunde

Wie wäre es mit roter Schlammbowle? Diese hat es zwar ganz schön in sich, aber sie schmeckt auch sehr lecker.

Die Zutaten:
  • 2L Erdbeersaft
  • 1Fl. Wodka
  • 1Fl. Sekt (trocken)
  • 1Kg pürierte Erdbeeren und schließlich 1L Vanilleeis
Das Eis erst kurz vor dem Servieren zugeben!Dies sind nur einige Vorschläge für einen Grillabend. Es gibt so viele Rezepte und Ideen und jeder kreiert Eigene hinzu, dass es unmöglich wäre, alle Rezepte zu Papier zu bringen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

© Kleine Rezepteecke - Kochen, Backen & mehr , AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena